Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

 

Was sind Biosphärenreservats-Partner?

Zurück zur Übersicht

Im UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe gibt es bundesländerüber­greifend ein Netzwerk an „Partnern". Solche Netzwerke gibt es be­reits in zahlreichen Biosphärenreservaten Deutschlands. Sie unterstreichen den Anspruch des weltweiten MaB- Programms („Der Mensch und die Biosphäre") der UNESCO, dass Bio­sphärenreservate als Modellregionen beispielhaft Wege einer nachhaltigen Entwicklung auf­zeigen.

Damit soll gemeinsam mit interessierten Betrieben der Region ein wichtiges Ziel des Bio­sphärenreservates unterstützt werden, nämlich die Sicherung und Weiter­entwicklung dauer­haft umweltgerechter Lebens- und Wirtschaftsweisen und die dafür er­forderliche Infrastruktur einschließlich der sozialen und kulturellen Grundlagen.

In diesem Sinne sind als Partner des Biosphärenreservats Unternehmen ver­schie­dener Branchen willkommen, die sich ideell und in der praktischen Betriebsführung ei­ner nachhaltigen Entwicklung der Region verschreiben. Das schließt vor allem Ansprüche und besondere Leistungen im Hinblick auf Ressourcenschutz und Förderung regionaler Wert­schöpfungsketten ein.

Die Biosphärenreservatsverwaltungen der Länder Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpom­mern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt haben dazu für interessierte Betriebe in der Flusslandschaft Elbe einen einheitlichen konzeptionellen Rahmen geschaffen. Er ist an die Richtlinien für Partnerkonzepte, wie sie bundesweit vom Dachverband der deutschen Großschutz­gebiete EUROPARC vertreten werden, angepasst.

Zertifizierte Partner erhalten durch die jeweilige Biosphärenreservatsverwaltung im Rahmen ihrer Möglichkeiten Unterstützung bezüglich Bewerbung über verschiedene Medien, Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkbildung, Qualifizierung und Entwicklung neuer Vermarktungswege. Biosphärenreservats-Partner profitieren in besonderer Weise von der wach­senden öffentlichen Wahrnehmung von Biosphärenreservaten als herausgehobenen Modell­regionen, die zum Teil auch mit (länder-)spezifischen Förderinstrumenten der Regionalent­wicklung ausgestattet sind. Der Begriff „Biosphärenregion" schließt jeweils angrenzende Ge­biete der beteiligten Landkreise mit ein.

Eine Kurzvorstellung aller Partner finden Sie auch in unserer Broschüre "Nachhaltig leben & genießen!".